jK's Website


jK's Forum Foren-Übersicht jK's Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen     KalenderKalender  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
BildanpassungBildanpassung

Destilliertes Wasser für Pflanzen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jK's Forum Foren-Übersicht -> Alles rund um Küche, Haushalt, Garten und Zimmerpflanzen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
miss_doubt
Moderatorin eingetragener Unterforen


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Alter: 40
Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 337
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 26.04.2009, 20:29    Titel: Destilliertes Wasser für Pflanzen? Antworten mit Zitat

Huhu,

seit Kurzem nenne ich diverse fleischfressende Pflänzchen mein Eigen. Die soll man mit kalkfreiem, also destilliertem oder Regenwasser gießen. Nun steht hier ein riesiger Kanister destilliertes H2O bei mir rum und ich frage mich, ob ich damit auch meine anderen Zimmer- und Balkonpflanzen wässern darf?

Ich weiß nur noch, dass das angeblich (beim Menschen) irgendwelche Nährstoffe oder Salze entzieht und dann der osmotische Druck der Zelle nicht mehr so funktionniert, wie er soll. Also tu ich den Pflanzen damit was Gutes oder kann das schaden? Wer hat Erfahrung damit oder weiß was?

LG miss_doubt
_________________
Ironie ist unglückliche Liebe zum Leben; der Versuch des Kopfes, sich des Herzens zu erwehren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Trix
Moderator eingetragener Unterforen


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Anmeldedatum: 02.03.2008
Beiträge: 3349
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.04.2009, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

mmmh so genau weiss ich das auch nicht, aber zwinker ich denke es ist gut, weil das Wasser ja nur die nährstoffe im boden aufnimmt (aus bodenbildenenprozessen und verwitterungen von gesteinen, das hab ich in Geoleistungskurs gehabt) und damit der pflanze verfügbar machen soll. mmmh naja und es regnet ja auch nur vom himmel, optimalerweise destiliertes wasser ohne schadstoffe.

Glaub man muss dann wohl mehr düngen.

Aber das ist ne so ne theoretsiche überlegung.
_________________
"Der Anspruch, andere Menschen zu verbessern, zu ändern, kann durch keinen Trick der Welt mit den Ideen von Toleranz, Respekt, Vertrauen in Übereinstimmung gebracht werden. Von Demokratie gar nicht zu reden."
Ekkehard von Braunmühl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jK
Forenleitung


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich

Anmeldedatum: 21.06.2005
Beiträge: 5654
Wohnort: Erftstadt

BeitragVerfasst am: 27.04.2009, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo miss_doubt,

das kommt auf die Bedürfnisse der Pflanzen an, wenn es Pflanzen sind, die "weiches Wasser" bevorzugen, dann ist das kein Problem. Es gibt aber auch Pflanzen, die z.B. Kalk und andere im Waser lösliche Stoffe brauchen.
Das bei uns angebotene destilierte Wasser ist meist gar nicht destiliert, sondern nur entionisiert.

Wenn Du den Pflanzen was Gutes tun willst, dann kannst Du auch abgestandes Mineralwasser zum Gießen nehmen.

Liebe Grüße und viel Spaß mit Deinen Pflanzen zwinker
jK
_________________
Wir sind umgeben von emotionaler Blindheit,
doch es wird kommen, für immer mehr, die Zeit,
wo es Menschen in die eigene Wahrheit treibt.
Wer erst einmal die ganze Wahrheit sehen kann,
meint sterben zu müssen oder verzweifeln daran,
doch in Wahrheit fängt man endlich zu leben an!
©by jK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
miss_doubt
Moderatorin eingetragener Unterforen


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Alter: 40
Anmeldedatum: 10.03.2008
Beiträge: 337
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke für die Antworten! Ich hab keine Ahnung, was die Pflanzen für Wasser brauchen und weiß leider auch nicht wirklich, was das für welche sind. Also das eine ist ein Buchsbaum und den haben die bei Obi so doof rund zugeschnitten. Bei mir soll der jetzt wachsen ohne beschnitten zu werden, aber an den Blatträndern ist er trocken und braun.

Das andere ist eine Blumenschale mit Geranien.

Dann hab ich noch einen sog. "Bubikopf", das sind gaaaanz viele kleine Blätter. UNd noch ne andere Pflanze, die muss ich fotografieren.

Was ist das Gegenteil von grünem Daumen? Gammel-Daumen? Ich glaub ich hab einen. Bis auf extrem robuste Pflanzen überlebt das meiste bei mir nicht, dabei geb ich mir echt Mühe! Hat man sowas "im Gefühl" oder gehts da schlichtweg um Wissen?

LG miss_doubt
_________________
Ironie ist unglückliche Liebe zum Leben; der Versuch des Kopfes, sich des Herzens zu erwehren.

Zuletzt bearbeitet von miss_doubt am 06.05.2009, 20:51, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susan
Leiterin des Mod-Teams


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich

Anmeldedatum: 19.12.2007
Beiträge: 1398

BeitragVerfasst am: 06.05.2009, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi miss_doubt,

einen Gammel-Daumen hast Du bestimmt nicht *lach* .

Hast Du das Bäumchen aus dem Baumarkt nach dem Kauf umgetopft? Habe die Erfahrung gemacht, dass sowas was bringen kann (von wegen bessere Erde, muß auch keine teure sein).

Ansonsten kann ich feststellen, dass alle grünen Daumen, die ich kenne, Wissen und Gefühl über und für Pflanzen haben. Manchmal kann man nur noch staunen.

LG
Susan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jK
Forenleitung


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich

Anmeldedatum: 21.06.2005
Beiträge: 5654
Wohnort: Erftstadt

BeitragVerfasst am: 07.05.2009, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

*g* das Gegenteil von nem grünen Daumen ist umgangssprachlich der "braune Daumen" BigGrin

Aber Wissen ist Macht, wenn man nicht rein intuitiv die Bedürfnisse der Pflanzen erfühlt.

Liebe miss_doubt, ich müßte da jetzt auch googeln um die Bedürfnisse der bestimmten Pflanzen heraus zu bekommen, wenn ich sie nicht hier stehe habe und beobachten kann.
Grundsätzlich gieße ich soviel wie möglich mit Regenwasser oder zumindest gut abgestandenem Leitungswasser, damit kommen die meisten Pflanzen gut klar.

Vielleicht holst Du Dir einfach mal einige robuste Pflanzen, die einem Pflegefehler nicht so übel nehmen, wie Grünlilie, die meisten Drachenbaumarten, Yucca Sukkulenten usw.
Die meisten Pflanzen werden tot gegossen oder vertrocknen...... aber da gibt es halt Pflanzen, denen es kaum etwas ausmacht mal zu naß zu stehen oder andere, denen ist es völlig wurscht, wenn sie mal über einen längeren Zeitraum mit dem Gießen vergessen werden.

Bei der Bestimmung Deiner Pflanzen helfe ich Dir natürlich gerne weiter smile

Liebe Grüße
jK
_________________
Wir sind umgeben von emotionaler Blindheit,
doch es wird kommen, für immer mehr, die Zeit,
wo es Menschen in die eigene Wahrheit treibt.
Wer erst einmal die ganze Wahrheit sehen kann,
meint sterben zu müssen oder verzweifeln daran,
doch in Wahrheit fängt man endlich zu leben an!
©by jK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jK's Forum Foren-Übersicht -> Alles rund um Küche, Haushalt, Garten und Zimmerpflanzen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Forensicherheit

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 24571 / 6

jK's Website

Impressum