jK's Website


jK's Forum Foren-Übersicht jK's Forum

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen     KalenderKalender  RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin 
BildanpassungBildanpassung

Der Lilith-Komplex

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jK's Forum Foren-Übersicht -> Die Bücherkiste
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chrysalis
Moderatorin eingetragener Unterforen


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Alter: 42
Anmeldedatum: 19.05.2008
Beiträge: 2723

BeitragVerfasst am: 16.10.2010, 21:35    Titel: Der Lilith-Komplex Antworten mit Zitat

Eine sehr liebe Bekannte hat es mir schon vor langer Zeit ans Herz gelegt.
Nun hab ich es mir gekauft.

Das Buch heißt : Der Lilith- Komplex; Die dunklen Seiten der Mütterlichkeit.
Und genau das wird auch beleuchtet. Begonnen wird das Buch mit unseren Frauen-bzw. Mütterbildern und hier wurde ich überrascht. Ich halte mich durchaus für bibelfest, aber von dieser Geschichte wußte ich nichts.
Es geht um die Erschaffung des Menschen, die Erschaffung von Adam und Lilith. Lilith, die zum Tabu erklärt und aus dem Paradies vertrieben wurde. Lilith verkörpert ein Frauenbild, welches sich nicht dem Mann unterwerfen will und Lilith lehnte die Mutterschaft ab. Erst der 2. Versuch war Eva. Sie verkörpert das Gegenteil von Lilith, dass was man uns als Ideal am Liebsten vorsetzen würde. Die Kirche spielt allgemein eine große Rolle in der Mütterlosigkeit von uns.
Im Laufe des Buches zeigt der Autor die verschiedensten Störungen in der Mutter-Kind- Beziehung auf, beleuchtet sowohl die Ursachen als auch die Folgen für die Einzelnen ,aber auch die der Gesellschaft. Er differenziert zwischen den Folgen bei Töchtern und bei Söhnen und er erklärt und zeigt es so auf, dass mir oft eine Aha auf der Zunge lag. Deutlich aber feinfüllig, klar und offen, kritisch, aber nicht verurteilend.


Der Lilith- Komplex
von Hans-Joachim Maaz
# Taschenbuch: 208 Seiten
# Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. Juni 2005)
# Sprache: Deutsch
# ISBN-10: 3423342013
# ISBN-13: 978-3423342018

Preis : 8,90 ¤
_________________
Wenn der Tag nicht dein Freund war, so war er doch dein Lehrer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Trix
Moderator eingetragener Unterforen


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Anmeldedatum: 02.03.2008
Beiträge: 3349
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.10.2010, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

ja hab das buch früher auch gelesen. oder studiert.

also ich fand das auch interessant und ich find der maaz schreibt anders als miller. hat mir persönlich mehr zugesagt so von der art.

achso. ich weiss das auf biblischen zeichnungen manchmal die lilith als die schlange zu sehen ist, die adam und eva verführen vom baum der erkenntnis zu essen. der schlangenkopf eben als Frauengesicht. fand ich druchaus bemerkenswert und sehr interessant.

diskussionwürdig ist aber warum der maaz die geschichte als aufhänger benutzt um gestörte seelen zu erklären. gibts auch ohne lilith.
_________________
"Der Anspruch, andere Menschen zu verbessern, zu ändern, kann durch keinen Trick der Welt mit den Ideen von Toleranz, Respekt, Vertrauen in Übereinstimmung gebracht werden. Von Demokratie gar nicht zu reden."
Ekkehard von Braunmühl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tanana
Gast







BeitragVerfasst am: 17.10.2010, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hab ich vor längerer Zeit gelesen. War ein Buch für meinen Weg.

@Tris
Was ist gestört?
Die Seele?
Wohl eher die Zeit, die Gesellschaft.........
Nach oben
Chrysalis
Moderatorin eingetragener Unterforen


Geschlecht: Geschlecht:Weiblich
Alter: 42
Anmeldedatum: 19.05.2008
Beiträge: 2723

BeitragVerfasst am: 17.10.2010, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Das habe ich auch bemerkt, dass der Autor ganz anders als Miller schreibt.
Am ehesten denke ich, würde ich es als objektiv und neutral beschreiben.
Er bestätigt die Gefühle, aber ich spüre von ihm keine in dem Buch. Und das war für mich, ehrlich gesagt, eine Erleichterung.

Der Tris hat Folgendes geschrieben:
diskussionwürdig ist aber warum der maaz die geschichte als aufhänger benutzt um gestörte seelen zu erklären. gibts auch ohne lilith.

Kannst du das mal etwas näher erläutern. Ich weiß nicht, wie du das meinst.

Im Endeffekt ist es so, dass wir Frauen immer noch dazu erzogen werden, um Pflichten zu erfüllen, unsere Bedürfnisse hinten anzustellen, ja im schlimmsten Fall sie zu begraben.
Die Emanzipation verschlimmert das Ganze in meinen Augen sogar noch mehr. Oft genug ist eine Frau nur noch eine Ware, ein Objekt, aber kein Mensch mehr.Sie wird degradiert und degradiert sich manchmal selbst noch mehr.

Ich rede nicht davon, dass alle Männer und Frauen so sind. Aber ich glaube, genau dahin geht es, darauf läuft es hin.
Unser Frauenbild ist krank aber auch verwirrend. Und besser als Maaz hat es für mich noch keiner beschreiben können.
Übrigens habe ich auch in einem anderen Buch schon etwas ähnliches gelesen, aber es war mir zu oberflächlich und leider auch nicht nachvollziehbar. Es hat nicht einmal an der Tiefe, die Maaz benutzt ,um es zu verdeutlichen, gekratzt.
Tiefer als er kann man wirklich nicht gehen. Denn bei der Schöpfung fängt nunmal unsere Menschengeschichte an.
_________________
Wenn der Tag nicht dein Freund war, so war er doch dein Lehrer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Der Trix
Moderator eingetragener Unterforen


Geschlecht: Geschlecht:Männlich

Anmeldedatum: 02.03.2008
Beiträge: 3349
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

oh hab erst jetzt gesehen das du geantwortet hast.

mag aber nur kurz was zu sagen, bin grad so leidenschaftslos.

ich mein es gibt auch ohne lilith und die biblische geschichte die degradierung der Frau. so meint ich das. find man brauch es nicht an lilith festmachen, wenn es auch interessant ist. naja ich glaub ja nicht an gott. vielleicht, ja, an die macht der religion.

aber naja ist nicht sooo wichtig eigentlich find ich.
_________________
"Der Anspruch, andere Menschen zu verbessern, zu ändern, kann durch keinen Trick der Welt mit den Ideen von Toleranz, Respekt, Vertrauen in Übereinstimmung gebracht werden. Von Demokratie gar nicht zu reden."
Ekkehard von Braunmühl
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    jK's Forum Foren-Übersicht -> Die Bücherkiste Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Forensicherheit

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen / Spambeiträge: 24571 / 6

jK's Website

Impressum